Vordere Stirnwand für die Aufnahme der Farradnabe vorbereiten

Nun musste die vordere Stirnwand für die Aufnahme der Farradnabe vorbereitet werden. Dafür frästen wir zuerst eine Vertiefung von 35 mm Duchmesser in die Stirnwand. Danach erweiterten wir diese Vertiefung noch mit zusätzlich 15 mm Vertiefungen so erweitert, dass der Flunch der Fahrradnabe dort Platz fand.

In einem letzten Schritt frästen wir ein passendes Loch mittig in die Vertiefung. Hierdurch konnte die Achse der Farradnabe nach außen geführt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Windradhaus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.