Probemontage

Nachdem alle Bestandteile des Windrades (Gittermastturm, Rad und Windradhaus) fertiggestellt waren, setzten wir alles zur Probe zusammen. Das Rad kam mit genügend Spielraum beim Drehen des Windradhauses am Gittermastturm vorbei. Es zeigte sich allerdings, dass es zu einem großen Ungleichgewicht im Windradhaus kam. Ursache dafür war das schwere Rad am vorderen Ende. Dieses Ungleichgewicht konnte nicht durch das Gewicht des Leitwerkes mit seinem langen Hebel ausgeglichen werden.

Deshalb wurde ein passendes Kontergewicht für das Windradhaus erforderlich, welches so weit wie möglich nach hinten gesetzt werden musste.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gittermastturm, Leitwerk, Rad, Windrad, Windradhaus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.